Cryptoparty 13. Juni 2018 – „Das können wir selber“ – Alternative Soziale Netzwerke, Cloud-Systeme und Backups


Am 13. Juni 2018, 19.00 Uhr startet die vierte Cryptoparty „Das können wir selber“ – Alternative Soziale Netzwerke, Cloud-Systeme und Backups im Laden des Haus- und WagenRat, Georg-Schwarz-Straße 19, 04177 Leipzig. Dazu laden wir herzlich ein. Der Eintritt ist frei.

Trotz negativer Schlagzeilen scheint ein Ausstieg aus globalen “Sozialen Netzwerken” für Nutzer*Innen undenkbar, wenn Arbeitskollegen, Kommilitonen, Freunde und Familie ihre Freizeit darüber planen und Freundschaftsbande den gesamten Globus überspannen. Mittlerweile vertrauen wir aber nicht nur unseren Alltag sozialen Netzen an, wir laden gleichermaßen Gigabytes an digitalisierten Erinnerungen in zentrale Clouds.

Gibt es jenseits der großen Zentralen Alternativen? Ist ein Umstieg drauf eine denkbare Lösung? Was macht ein Soziales Netzwerk aus? Wie kann ich, ohne eine Cloud der großen Anbieter zu nutzen, von überall auf meine Dokumente oder Fotografien zugreifen und diese teilen? Kann ich selbst ein Soziales Netzwerk betreiben und Inhalte publizieren – auch in Zeiten der Datenschutzgrundverordnung? Erlange ich dadurch mehr Selbstbestimmung und Souveränität im Internet?

Mit diesen Fragen wollen wir uns auf der CryptoParty am 13. Juni ab 19 Uhr im Haus- und WagenRat, Georg-Schwarz-Straße 19, 04177 Leipzig, befassen. Wir stellen alternative, föderierte Netzwerke vor, zeigen die Möglichkeiten selbst betriebener Clouds auf und bringen die Verwendung von verschlüsselten Zero-Knowlege-Cloudspeichern und eigenen Webauftritten näher.

Dazu laden wir herzlich ein. Der Eintritt ist frei. Eine Spende, hilft uns, die Ausgaben für Raum und Technik zu senken oder gar zu decken und wäre daher sehr willkommen. Eigene Geräte (Laptop, Computer, Smartphone etc.) mitzubringen ist hilfreich und erhöht den Spass sowie den Lerneffekt, ist aber natürlich keine Voraussetzung. Vorkenntnisse sind – wie immer – von Vorteil, aber nicht notwendig.

Wir freuen uns auf euch.

Cryptoparty 9. 5. 2018 – Verschlüsselte Messenger- und Chat-Anwendungen auf Mobilgeräten und PCs


Am 9. Mai 2018, 19.00 Uhr startet die dritte Cryptoparty „Wir unterhalten uns privat – Verschlüsselte Messenger- und Chat-Anwendungen auf Mobilgeräten und PCs“ im Laden des Haus- und WagenRat, Georg-Schwarz-Straße 19, 04177 Leipzig. Dazu laden wir herzlich ein. Der Eintritt ist frei.

Wie privat bleibt unsere Kommunikation mit Smartphones, Tablets, Laptops? Wir sind mobil, vernetzt, in ständigem Kontakt mit Familie, Freunden, Bekannten, ja sogar unserem Arbeitgeber. Nahezu alle denkbaren Information werden digital erstellt, verarbeitet und ausgetauscht – Fotos, Texte, Sprache, Videos – und sind damit automatisiert verarbeit- und analysierbar.

Verschlüsselte Endgeräte, die höchstes mit Hilfe ihrer Hersteller zu knacken sind, nützen wenig, wenn die Daten bei der Übertragung abgefangen und Gespräche mitgehört werden können. Starke Ende-zu-Ende-Verschlüsselung zwischen den Teilnehmern sperrt Lauscher aus. Das Angebot an Programmen für sichere Kommunikation ist jedoch groß, die Versprechen zum Schutz noch größer und der Markt ständig in Bewegung.

Worauf sollte man also bei der Auswahl achten? Gegen welche Risiken will und muss ich mich, meine Kommunikationspartner und meine Daten verteidigen? Kann man sich gegen die aktuell wieder aufgewärmte Onlinedurchsuchung wehren? Kann ich meine Daten gegen die tiefgehende und weitreichende staatliche Massenüberwachung und die Datensammlungen privater Unternehmen bei der täglichen Nutzung digitaler Geräte überhaupt schützen? Wie viel Aufwand nehme ich dafür in Kauf?

Auf der CryptoParty werden verschiedene Messenger für Smartphones und Tablets gezeigt, empfehlenswert sind freie und quelloffene – und damit auf Hintertüren überprüfbare – Alternativen zu proprietären Lösungen. Alle vorgestellten Programme setzen auf Ende-zu-Ende-Verschlüsselung. Gemeinsam wollen wir deren Installation und Handhabung ausprobieren und die Nutzung mit Ihnen diskutieren.
Lernen Sie zudem Messenger- und Chatsysteme für Ihren Laptop und Ihren PC kennen, welche zusätzlich die Metadaten Ihrer Kommunikation verschleiern können.

Eine Spende, die dabei hilft, Ausgaben für Raum und Technik zu senken oder gar zu decken, würde aber natürlich sehr helfen. Eigene Geräte (Laptop, Computer, Smartphone etc.) mitzubringen ist hilfreich und erhöht den Spass sowie den Lerneffekt, ist aber natürlich keine Voraussetzung. Vorkenntnisse sind – wie immer – hilfreich, aber nicht notwendig.

Cryptoparty: E-Mail-Verschlüsselung und Passwortmanager, 11. 4. 2018


Am 11. 4. 2018, um 19.00 Uhr startet die zweite Cryptoparty „Der elektronische Briefumschlag – Asymmetrische Verschlüsselung, Passwörter und Passwort-Manager, E-Mail-Verschlüsselung mit PGP“ im Laden des Haus- und WagenRat, Georg-Schwarz-Straße 19, 04177 Leipzig. Dazu laden wir herzlich ein. Der Eintritt ist frei.

E-Mail hat den Postweg weitgehend ersetzt und wird oft zum Austausch von Dokumenten eingesetzt. E.Mails werden geschrieben wie nie zuvor.
Immer noch entschieden sich viele bei der Wahl ihres E-Mail-Providers für kostenfreie Angebote deren Anbieter dann allerdings meistens die Inhalte der E-Mails ihrer Kunden lesen und analysieren um das Angebot über Werbung und den Verkauf von persönlichen Profilen zu finanzieren.
Anders als bei Briefen, die in einen Umschlag gesteckt werden, sind normale E-Mails während des Versandes nicht vor neugierigen Augen geschützt, sondern werden als Klartext übertragen. Die Ausweitung der Befugnisse der deutschen Geheimdienste im letzten Jahr, komplette Leitungsverkehre analysieren zu dürfen, sollte Anlass sein, zuverlässige Verschlüsselung einzusetzen. Denn dies ist ein funktionierendes Mittel um wenigstens die Inhalte seiner Kommunikation vertraulich auszutauschen, auch wenn die Massenüberwachung der Verbindungsdaten damit nicht unterbunden wird.

Wir stellen sichere Ende-zu-Ende-Verschlüsselung von E-Mails vor und zeigen deren Einrichtung, inklusive Erzeugung und Verwaltung der notwendigen elektronischen Schlüssel. Darüber hinaus wird erklärt wie eine gute Passphrase gefunden werden kann, um den eigenen geheimen Schlüssel zu sichern. Deshalb und weil es eine gute Idee ist, für jeden Zugang ein eigenes Passwort zu verwenden, stehen Passwort-Managern mit auf dem Programm.
Zum Einstieg erläutern wir Hintergründe zu E-Mail-Versand und -verschlüsselung. Ein kurzer Überblick über Kriterien zur Analyse der eigenen Bedrohungslage um den nötigen „Verteidigungsaufwand“ einschätzen zu können, rundet unsere Cryptoparty ab. Und natürlich wünschen wir uns eine angeregte Diskussion im Anschluss.

Eigene Geräte (Laptop, Computer, Smartphone etc.) mitzubringen ist hilfreich und erhöht Lerneffekt und Spaß, ist aber keine Voraussetzung. Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich. Wir freuen uns auf Euch.

Privacy Meetup: Monatlicher Stammtisch am 21. März 2018

Am 21. März findest ab 19 Uhr im Café TELEGRAPH unser nächstes öffentlichens und offenes Meetup (Stammtisch) statt.

Thema könnte der Rückblick unserer Einladung zu einem Filmgespräch im Rahmen der Schulkinowoche zu The Circle als auch unsere erste CryptoParty  der aktuellen Season in Haus- und Wagenrat sein.

Ihr seid dazu herzlich eingeladen! Schaut vorbei.

Wann: Mittwoch 21.03.2018 Beginn 19.00 Uhr c.t.
Wo: TELEGRAPH – Café & Restaurant; Dittrichring 18-20, 04109 Leipzig

Neustart: CryptoParties 2018, Frühling und Sommer


Am 14. 3. 2018, um 19.00 Uhr beginnen wir mit dem Thema „Beobachte mich nicht – Sicher Surfen und Anonymisierung im Internet“ wieder mit unseren CryptoParties im Frühling und Sommer 2018.

In sechs lose verbundenen Veranstaltungen werden wir an jedem 2. Mittwoch des Monats immer ab 19.00 Uhr im Laden des Haus- und WagenRat, Georg-Schwarz-Straße 19, 04177 Leipzig, die Möglichkeiten zur digitalen Selbstverteidigung gegen privatwirtschaftliche sowie staatliche Massenüberwachung und Datenerhebung zeigen aber auch Hintergründe beleuchten. Details zu den jeweils behandelten Themen und die Veranstaltungstermine finden sich unter https://privatsphaere-leipzig.org/cryptoparties/.

Täglich hinterlassen wir bei unseren Wegen durchs Netz – und zunehmend auch bei denen durch das normale Leben – digitale Datenspuren. Welche unterschiedlichen Arten der Datensammlung werden dabei von wem verwendet? Können wir dem permanenten Stalking etwas entgegensetzen? Und falls ja: Wie?

Kann ich mein Surfverhalten weniger transparent werden lassen, um so meine Privatsphäre zu schützen? Was sollte bei der Auswahl eines VPN-Anbieters beachtet werden? Wie kann ich TOR sinnvoll und sicher einsetzen, um digitale Spuren zu verwischen? Gibt es Wege, die Hoheit über meine Daten zu behalten?
Mit diesen und weiteren Fragen werden wir uns am Mittwoch, den 14. März 2018, ab 19.00 Uhr im Laden des Haus- und WagenRat beschäftigen. Dazu laden wir herzlich ein. Der Eintritt ist frei.

Weil noch offen ist, ob wir einen Beamer haben werden, ist es noch empfehlenswerter als sonst einen Laptop mitzubringen. Auch Smartphones oder Tabletts können eingesetzt werden. Für die im praktischen Teil vorgestellten Lösungen, bieten diese aber nicht in allen Fällen ein vergleichbares Schutzniveau oder sind eine empfehlenswerte Alternative.
Vorkenntnisse sind wie immer hilfreich, aber nicht notwendig. Wir freuen uns auf Euch.

Privacy Meetup: Monatlicher Stammtisch am 22. Februar 2018

Beginnend ab 2018 werden wir anstelle unserer Plenen nun eines neues Format ausführen: Wir wollen jeden Monat in einem öffentlichen und offenen Stammtisch zusammen konmmen. Unser zweites Treffen in dieser Form findet am 22. Februar ab 19 Uhr im Café TELEGRAPH statt.

Thema könnte der Rückblick zu unserer Lesung im Februar und ein Inhouse Training (CryptoParty) für das European Centre for Press and Media Freedom sein.

Ihr seid dazu herzlich eingeladen! Schaut vorbei.

Wann: Donnerstag 22.02.2018 Beginn 19.00 Uhr c.t.
Wo: TELEGRAPH – Café & Restaurant; Dittrichring 18-20, 04109 Leipzig

Lesen – und diskutieren – für Privatsphäre (SID2018)

am „Tag des sicheren Internet“,
6. Februar 2018, 19.00 Uhr, Kulturwerkstatt KAOS

Daten fallen an, online wie offline – oft sind wir uns dessen nicht einmal bewusst. Aber sie werden gesammelt; von privaten Unternehmen, von staatlichen Institutionen. Was ergibt sich aus deren enger Kooperation bei Erfassung und Verarbeitung für die Datenlieferanten, also uns? Haben die zur
Auswertung eingesetzten Algorithmen (macht)politische Auswirkungen? Sind sie mit unserer Vorstellung von Selbstbestimmung und demokratischem Gemeinwesen kompatibel?

Wir wollen zu Beginn der Veranstaltung aus „Reclaim Autonomy – Selbstermächtigung in der digitalen Weltordnung“, erschienen im Suhrkamp Verlag, Texte lesen, die eine Analyse des Standes der Digitalisierung unsere Gesellschaft und unserer täglichen Umgebung liefern.

Vor allem aber, möchten wir mit Ihnen über Auswirkungen und Folgen der Digitalisierung sowie den Umgang damit diskutieren und Ihre Ansichten dazu erfahren.

Wir laden Sie herzlich ein dabei zu sein, am 6. 2. 2018, ab 19.00 Uhr, in der Villa der Kulturwerkstatt KAOS – ein Projekt der Kindervereinigung Leipzig e. V. – Wasserstraße 18, 04177 Leipzig.

Privacy Meetup: Monatlicher Stammtisch am 15. Januar 2018

Beginnend ab 2018 werden wir anstelle unserer Plenen nun eines neues Format ausführen: Wir wollen jeden Monat in einem öffentlichen und offenen Stammtisch zusammen konmmen. Unser erstes Treffen in dieser Form findet am 15. Januar ab 19 Uhr im Café TELEGRAPH statt.

Thema wird der Rückblick auf den 34. Chaos Comunication Congress im Dezember sein. Außerdem wird einer unser Mitstreiter von seiner Arbeit im Internet Gouvernance Forum berichten.

Ihr seid dazu herzlich eingeladen! Schaut vorbei.

Wann: Montag 15.01.2018 Beginn 19.00 Uhr c.t.
Wo: TELEGRAPH – Café & Restaurant; Dittrichring 18-20, 04109 Leipzig